Beiträge

Selbstgemachter Eierlikör ist ein perfektes Ostergeschenk: hier findest du das Rezept für wunderbar cremigen und leicht vanilligen Eierlikör und eine Idee für eine elegante Flaschen Verpackung.

Rezept für Eierlikör mit Rum

1 Päckchen Vanillezucker
10 Eigelb
300 g Puderzucker
400 ml Schlagsahne
200 ml weißer Rum

Eigelb, Vanillezucker und Puderzucker ca. 10 Minuten cremig schlagen. Es ist wichtig, so lange zu schlagen, bis die Masse hellgelb und richtig cremig ist! Dann langsam die Sahne hinzufügen und weitere 5-6 Minuten schlagen. Zum Schluß den Rum zugießen und verrühren.
Eierlikör in saubere Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Verpackung habe ich aus sandfarbenem Karton eine einfache offene Schachtel gebastelt. 5 cm breit und 8 cm hoch. Dann habe ich eine Schleife aus vanillefarbenem Band drumgebunden.

Das Ei ist aus den Framelits Formen Osterkörbchen aus der letzten Saison. Manche Sets sind/werden einfach Klassiker und sollten in keiner Stempelsammlung fehlen. Das Eigelb ist in diesem Fall „Eikupfer“ und ich finde, es wertet die schlichte Verpackung richtig auf. Die Kreise sind mit Handkreisstanzen gestannzt und mit Dimensionals aufgeklebt.

Meistens sind es ja die Kleinigkeiten die aus einem einfachen Projekt ein WOW-Projekt machen. Aber gerade dieses „wenig“ fällt mir immer sehr schwer. Ich bin immer versucht noch hier und dort was zuzufügen. Dabei ist das Weglassen die Kunst

Wie ist das bei dir!? Bist du der „mehr ist mehr“ oder „weniger ist mehr“ Typ?

 

Liebe Grüße

Sandra

Verena

Vielleicht habt ihr auch schon vom „Osterhasenfrühstück“ gehört?! Das ist eine Marmelade aus Äpfeln, Möhren und Orangen. Moment…Möhren in einer Marmelade ?! Das habe ich als erstes gedacht. Ich muss aber nach dem ersten Geschmackstest zugeben, dass die Marmelade sehr lecker schmeckt! Probiert das Rezept einfach mal aus!

Dies war eins der Projekte aus meinem letzten „Geschenke aus der Küche“ Workshop. Abgefüllt habe ich die Marmelade in kleine Gläschen, die ich beim Action gekauft habe. Die Farbe der Marmelade -sie ist wirklich quietschorange- hat mich dann zu den Farben für die Verpackung inspiriert. Kürbisgelb benutze ich normalerweise nicht so oft, aber hier passte die Farbe einfach perfekt!

Den süßen kleinen Hasen findet ihr im Framelits Set Osterkörbchen . Das gibt es gerade noch reduziert im Ausverkauf bei Stampin‘ Up! Die passenden Stempel sind leider schon ausverkauft. Und der sandfarbene Karton auch… 

Die Framelits sind aber auch ohne die Stempel toll! Alleine für die verschiedenen Ostereier, die Häschen und das Gras…und das Körbchen (nicht zu vergessen!!!) lohnt sich das Set schon.

 

Und hier noch das Rezept:

Oserhasenfrühstück

Zutaten:

  • 300 g Äpfel in Stücke geschnitten
  • 300 g Möhren, geschält, in Stücke geschnitten
  • 300 g Orangensaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 EL Vanillezucker

Zubereitung:

Die Möhren und Äpfel zerkleinern und mit den restlichen Zutaten (bis auf den Gelierzucker) in einen Topf geben und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit einem Pürierstab pürieren. Alles sprudelnd aufkochen lassen, den Gelierzucker zugeben und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. In heiß ausgewaschene Gläser füllen, Gläser verschließen und abkühlen lassen.

Schmeckt besonders gut zu Hefezopf oder Weißbrot!

 

Guten Appetit und schöne Ostertage!

Sandra

 

Diese Stampin‘ Up Produkte habe ich benutzt:

Die Stempelsets From Land to Sea und By the Tide sind ganz frisch bei mir eingezogen. Die maritimen Motive eignen sich für maskuline Karten und auch wunderbar für Layouts und selbstgestaltete Project Life Karten zum Thema Urlaub und Strand.

 

Ich habe sie direkt mal für’s Match the Sketch beim Global Design Project genutzt.

Die Kartenbasis ist aus sandfarbenem Karton. Darauf kommt eine Lage Vanille pur und wieder eine Lage sandfarbener Karton. Ich finde, es sieht einfach „kompletter“ aus, wenn sich mehrere Lagen auf einer Karte befinden  Ich habe mit saharasand dann eine Koralle in die linke untere Ecke gestempelt.

Für den Wasser Hintergrund reisst man einen Papierstreifen wellenförmig ein und wischt dann mit einem Fingerschwämmchen himmelblaue Tinte in mehreren Lagen auf den Papierstreifen. Dadurch entsteht der tolle Unterwasser Effekt. Die Inspiration zu der Karte habe ich von Perry Papercrafts. Mit der gleichen Technik kann man auch einen Schneehintergrund wie bei diesem Gutschein mit Schneemann gestalten.

Die Schildkröte habe ich in wildleder gestempelt und dann mit Mischstiften in farngrün und wildleder koloriert. Anschließend habe ich sie ausgeschnitten und mit Dimensionals befestigt. Der Spruch stammt aus dem Stempelset Große Klasse und ist ebenfalls in Wildleder gestempelt.

Hinter die Wasserfläche habe ich noch einen lagunenblauen Streifen geklebt.  Und die 3 Perlen stehen für die 3 Halbkreise aus dem Sketch.

 

Wenn ihr noch weitere Inspirationen zu den Stempelsets By the Tide und From Land to Sea sucht, schaut doch mal auf meinem Pinterest Board vorbei!

 

Liebe Grüße

 

 

 

Heute geht es beim Global Design Project um das Thema Ballons.

Da Ballons gerade total angesagt sind und schon richtig viele tolle Karten damit gestaltet worden sind, war es echt schwer etwas zu finden, dass es so noch nicht unbedingt gibt. Ich hoffe, es ist mir gelungen…

Auf die sandfarbene Karte habe ich eine Lage Seidenglanzkarton geklebt. Dann habe ich mit der Stanze Luftballons ebenfalls aus Seidenglanzkarton jede Menge Ballons ausgestanzt und sie ordentlich auf der Karte aufgereiht. Ein Ballon „tanzt aus der Reihe“:er ist aus dem Glitzerpapier kirschblüte ausgestanzt.

Den Geburtstagswunsch aus dem Stempelset Build a Birthday wollte ich ganz zart und luftig halten und habe ihn darum in weiß auf einen Streifen Transparentpapier embosst und dann als Banderole um die Karte geklebt.

Hier sieht man nochmal den feinen Seidenglanz des Papiers. Es ist leider nur sehr schwer zu fotografieren, ebenso wie das Glitzerpapier in kirschblüte. Ich hoffe, ihr seht es mir nach!

 

Liebe Grüße

 

 

Diese Woche gab es beim Global Design Project 021 eine Farb Challenge-und was für eine! Diese Farben ansprechend zu kombinieren war echt richtig schwer. Ich bin gespannt, ob euch meine Lösung gefällt.

Ich habe eine Schokoladentafel-Verpackung zu Ostern gemacht. Ja, ein bisschen früh vielleicht, aber am 27. März ist ja schon Ostersonntag :-) Die Anleitung für die Verpackung habe ich bei stampinbell gefunden. Ich habe sandfarbenem Karton genommen und dann eine Lage bermudafarbenen und eine Lage flüsterweißen Karton.

Und darauf kamen dann die 3 Ostereier. Habt ihr die Osterei Stanze auch schon im Katalog entdeckt?! Ich gebe zu, sie ist ein bisschen versteckt. Aber das haben Ostereier ja nun mal so an sich, oder!? :-)

Für die Ostereier habe ich mit der Luftballon Stanze Luftballons ausgestanzt und dann frei Hand den Verschluss der Luftballons abgeschnitten und sie umgedreht. Die Idee haben wir in unserem Team ausgetüftelt und Verena  hat auch schon eine Karte dazu gemacht.

Das blauregenfarbene Ei bekam ein kleines Herz aufgeklebt. Um das bermudafarbene habe ich eine Kordelschleife gebunden und das Herz in wassermelone habe ich geprägt mit der Prägeform Punkteregen.

In den Hintergrund kamen noch ein paar wildlederfarbene Kleckse aus Gorgeous Grunge und den Spruch habe ich im Stempelset Du bist… gefunden.

Liebe Grüße

Für diese Schokoladentafel-Verpackung Osterei mit der Luftballonstanze wurden folgende Stampin’ Up! Produkte verwendet:

Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest du hier.

Diese Woche war beim Global Design Project das Thema Liebe vorgegeben. Perfekt, um endlich meine neue Thinlits Form Blühendes Herz auszuprobieren.

Ich habe sandfarbenen Karton als Kartenbasis genommen und darauf eine aubergine- und eine sandfarbene Lage geklebt um dem Herz einen kleinen Rahmen zu geben. Das Blühende Herz habe ich dann gleich dreimal aus flüsterweißem Karton ausgestanzt und mit dem Präzisionskleber über einander geklebt um mehr Stabilität und Dimension zu bekommen.

Diese filigranen Stanzteile lassen sich sehr gut mit der Präzisionsplatte ausstanzen und dann mit der Bürste und der dazugehörigen Schaumstoffunterlage aus der Form „bürsten“.

 

Die kleinen Blüten habe ich in pflaumenblau und aubergine ausgestanzt. Um sie ein bisschen plastischer erscheinen zu lassen habe ich sie an den Rändern mit Stempelfarbe gefärbt und ein bisschen hochgebogen. In die Blütenmitte kamen dann noch ein paar Halbperlen. Dazu dann noch ein Banner mit einem gestempelten Spruch aus dem Klarsichtstempelset Blüten der Liebe und zum Schluss habe ich das Herz mit Dimensionals aufgeklebt-fertig!

 

Liebe Grüße

 

Für diese Karte Blühendes Herz wurden folgende Stampin’ Up! Produkte verwendet:

Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest du hier.

 

 

Da die beiden Workshops zum Thema „Geschenke aus der Küche/dem Thermomix – schön verpackt“ nun gelaufen sind kann ich euch die Ergebnisse vorstellen. Das erste Projekt war ein sogenannter „Dombecher“ den wir mit gebrannten Mandeln gefüllt haben. 

Zuerst wurde der chilirote Kreis mit der zweitgrößten Form aus der Framelits Kreis-Kollektion mit der Big Shot ausgestanzt. Mit der nächst kleineren Form wurde der sandfarbene Kreis ausgestanzt. Darauf haben wir dann goldfarbene Kleckse mit dem Stempel aus Gorgeous Grunge embosst.

Anschließend noch eine chilirote Eichel, ein goldenes Käppchen und eine mit dem Schriftzug Wintervorrat in chilirot gestempelte Eichel mit der Elementstanze Eichel ausstanzen und mit Abstandhaltern auf die beiden Kreisen kleben und in den Deckel vom Dombecher legen. Unten hinein kommen dann die gebrannten Mandeln.

 

Gebrannte Mandeln

200 g ungeschälte Mandeln

80 g brauner Rohrzucker

1/2 TL Lebkuchengewürz oder Zimt

1 Pck. Vanillezucker

50 ml Wasser

Das Wasser zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Zimt aufkochen lassen.

Die Mandeln hinzugeben und unter Rühren solange weiter kochen lassen, bis das Wasser

verdampft ist und der Zucker trocken und krümelig wird. Die Temperatur etwas reduzieren

und immer weiter rühren bis der Zucker zu schmelzen beginnt und die Mandeln glänzen.

Die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten, mit 2 Gabeln

voneinander trennen und abkühlen lassen.

Das Rezept für gebrannte Mandeln aus dem Thermomix findet ihr hier.

Liebe Grüße

Für diesen Dombecher wurden folgende Stampin’ Up! Produkte verwendet:

Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest du hier.

Eine weitere tolle Geschenkidee zur Geburt eines Babys möchte ich euch heute zeigen. Ein Geschenk, dass im Laufe der Jahre immer wertvoller wird und den Beschenkten am Tag ihres 18. Geburtstages eine Reise in die Vergangenheit ermöglichen wird: ein Stapel Zeitschriften vom Tag der Geburt!

Dazu gehören eine Tageszeitung, eine Bildzeitung, ein Wochenmagazin, ein Kicker, eine Klatschzeitschrift und natürlich eine Bravo :-) Natürlich kann man ganz nach Geschmack noch Zeitungen und Zeitschriften hinzufügen. Die Auswahl sollte einen kleinen Einblick in das aktuelle Zeitgeschehen am Geburtstag geben.

Wenn ihr auch mal so etwas verschenken möchtet habe ich hier noch ein paar Tipps:

Wenn ihr erst spät abends oder am folgenden Morgen von der Ankunft des neuen Erdenbürgers erfahrt, versucht doch mal euer Glück beim nächsten Zeitschriftenladen, Einkaufsladen, Bäcker oder an der Tankstelle. Ganz oft sind nämlich noch Exemplare vom Vortag auf Lager, die euch auf Nachfrage gerne herausgesucht und verkauft werden. Man kann Zeitschriften auch nachträglich online bestellen. Viele findet ihr auf Einzelheftbestellung oder bei eBay. Die Bildzeitung könnt ihr auch direkt über deren Homepage nachbestellen.

Natürlich gehört so ein Stapel Zeitschriften dann noch ansprechend verpackt :-) Da es sich bei der Beschenkten um ein kleines Mädchen handelt, habe ich für die Schachtel die Farbe blauregen gewählt und diese mit einer flüsterweißen Satinschleife umwickelt.

Die Schachtel nach dem Prinzip eines Schuhkartons habe ich mit dem Simply Scored Falzbrett gemacht.

Mit dieser Platte könnt ihr Papier bis zur Größe von 30,5×30,5 cm makellos falzen. Mit den Positionsmarkern könnt ihr Falzlinien festlegen und so mehrere Exemplare des gleichen Projektes schnell falzen ohne jedes mal messen zu müssen. Auch Rosetten oder individuelle Schachteln sind schnell gemacht. Die Aufbewahrung für den Falzstift ist in der Platte integriert, so dass er stets parat ist.

Damit das Geburtstagskind auch ganz genau weiß, wie es mit dem Geschenk umgehen muss, habe ich eine kleine „Gebrauchsanleitung“ beigefügt.

Und natürlich darf auch eine kleine Glückwunschkarte nicht fehlen.

Liebe Grüße

Für diese Geschenkschachtel wurden folgende Stampin’ Up! Produkte verwendet:

Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest du hier.