Beiträge


Mit dem Stempelset Liebe ohne Grenzen habe ich eine Karte für das International Blog Highlight von Kylie Bertucci gemacht.

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr hier klickt und meiner Karte ein  gebt. Kylie vergibt nämlich Plätze für einen ihrer nächsten Blog Hops und ich wäre zu gerne einmal dabei! Danke!!!! Aber jetzt schaut euch erstmal meine Karte an 

Die Kartenbasis ist aus savannefarbenem Karton, darauf eine Lage Vanille pur und dann eine Lage Aquarellpapier, die ich mit ozeanblau und lagunenblau koloriert habe. Nach dem Trocknen habe ich dann in Wildleder den Hintergrundstempel Weltkarte darauf gestempelt.

Der Spruch ist mit wildleder auf vanille pur gestempelt und mit der 2″ Kreisstanze ausgestanzt. Da ich Schichten liebe, habe ich noch einen himmelblauen und einen lagunenblauen Kreis untergelegt.

Das kleine Banner mit dem Wort Liebe aus dem Stempelset Liebe ohne Grenzen habe ich nochmal auf himmelblauen Farbkarton gestempelt, ausgeschnitten und aufgeklebt um ein bisschen mehr Farbe ins Spiel zu bringen. Das kleine Herz ist mit der Eulenstanze aus dem Glitzerpapier in gold ausgestanzt.

In die vanille pur farbene dicke Kordel habe ich einen echten Seemannsknoten gebunden  Es ist ein sogenannter Kreuzknoten.

Zum Abschluss habe ich noch mit dem Glitzerkleber in gold ein paar Akzente gesetzt.

Ich bin ganz verliebt in die Bilder, die mir meine liebe Nachbarin und Freundin Daniela von Erstaunlich Fotografie gemacht hat. Sehr praktisch, wenn man so eine kreative Nachbarin hat 

 

Bitte vergesst nicht hier zu klicken und meiner Karte ein  zu schenken! Dankeschön!!!!

 

Liebe Grüße

Die „Match the Sketch“ Aufgabe dieser Woche vom Global Design Project passte perfekt zu einer Menükarte, die ich grade als Anschauungsobjekt für die Beratung meiner Kunden vorbereite. Egal ob Hochzeit, Taufe, Kommunion, Geburtstag oder eine andere Feierlichkeit – eine schöne und ansprechend gestaltete Menükarte gehört zu einem festlich eingedeckten Tisch einfach dazu.

Für diese Menükarte falzt man einen DIN-A-4 Farbkarton in brombeermousse an der langen Seite bei 9,5 cm, 19,0 cm und 28,5 cm, zieht alle Falzlinien mit einem Falzbein nach und klebt ihn zu einem Dreieck zusammen. Die so konstruierte Menükarte steht alleine und die 3 Seiten lassen sich perfekt nutzen: Seite 1 für das Menü, Seite 2 für die Getränkeauswahl und Seite 3 zur Dekoration. Und für diesen Zweck ideal sind Messer, Gabel und Löffel aus den Framelits Formen Teestunde.

Ich habe das Besteck aus goldener Metallic-Folie ausgestanzt und mit Präzisionskleber auf eine Lage brombermoussefarbenen Karton aufgeklebt, den ich vorher mit dem Prägefolder Schrägstreifen geprägt habe. Dahinter kam noch eine Lage Glitzerpapier in Gold.

Hier sieht man nochmal schön die dreieckige Form der Menükarte. Und die kleinen goldenen „Krümel“ sind von dem Glitzerpapier. Wenn man dieses verarbeitet hat man Glitzer überall  Ich finde es in diesem Fall aber überhaupt nicht schlimm.

Das Banner ist aus dem Stempelset So viele Jahre gestempelt in brombermousse und dann ausgestanzt mit den Framelits Formen Große Zahlen. Der Spruch stammt aus dem Stempelset Partyballons.

Das Banner habe ich mit Dimensionals aufgeklebt, damit es so aussieht als ob es über dem Besteck „schwebt“.

Wenn ihr mal für eine Feierlichkeit Menükarten, Gastgeschenke oder Dekorationen braucht meldet euch gerne und ich erstelle euch ein individuelles Angebot!

Liebe Grüße

 

Weitere Ideen für Dekorationen und Gastgeschenke:

Windlichter zur Taufe    Gastgeschenk Schokotäschchen    Gastgeschenk Hanuta hübsch verpackt

 

 

 

Als ich letzten Montag auf den Global Design Project Blog geschaut habe und meine Karte bei den Gewinnerkarten gesehen habe, konnte ich es kaum glauben. Das war ein megatolles Gefühl! Den Rest des Tages habe ich nur noch im Kreis gegrinst… :-)

Dear GDP Team Members: Thank you so much for choosing my card! 

Und jetzt heißt es wieder: Neues Spiel-Neues Glück! Diese Woche ist die Aufgabe: CASE the Designer. Das heißt, man soll sich vom Entwurf des Designers inspirieren lassen. Dabei ist es egal, ob man die Farben, das Hauptmotiv, bestimmte Muster oder das Thema übernimmt. Das macht es so einfach und gleichzeitig auch so schwer…

Ich habe mich dazu entschieden, die Farben, den gestreiften Hintergrund und das Thema Liebe von Connies Karte zu übernehmen.

Nachdem ich schon fast meinen gesamten DP Papier durchforstet hatte auf der Suche nach einem schwarz-weiß gestreiften Papier habe ich bei Debbie gesehen, dass es im DP im Block Einfach tierisch ein solches Papier gibt. Darunter kam eine Lage chili und die Kartenbasis ist aus extrastarkem flüsterweißen Karton.

Die tropischen Blüten habe ich mit den Framelits Formen Pflanzen Potpourri aus Metallic-Folie und Glitzerpapier in gold ausgestanzt und mit Dimensionals überlappend aufgeklebt. Auf dem Foto kommt gar nicht richtig rüber, wie toll das in echt funkelt und glänzt: ein richtig toller Effekt!

Der Spruch in der Mitte ist aus dem Stempelset Paarweise, das ihr in der SAB gratis bekommen könnt. Alle Infos dazu habe ich euch hier zusammengetragen. Das kleine Herz ist mit der Eulenstanze gestanzt.

Ohne diese Challenge hätte ich wohl niemals die Farben so kombiniert. Man wird quasi dazu „gezwungen“ neue Sachen auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln. Das macht richtig Spaß!

Liebe Grüße

Ihr könnt auch mal auf meiner Pinterest Pinwand schauen, dort habe ich weitere tolle Projekte zum Thema Botanischer Garten gesammelt.

Für diese Karte wurden folgende Stampin’ Up! Produkte verwendet:

Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest du hier.

Da die beiden Workshops zum Thema „Geschenke aus der Küche/dem Thermomix – schön verpackt“ nun gelaufen sind kann ich euch die Ergebnisse vorstellen. Das erste Projekt war ein sogenannter „Dombecher“ den wir mit gebrannten Mandeln gefüllt haben. 

Zuerst wurde der chilirote Kreis mit der zweitgrößten Form aus der Framelits Kreis-Kollektion mit der Big Shot ausgestanzt. Mit der nächst kleineren Form wurde der sandfarbene Kreis ausgestanzt. Darauf haben wir dann goldfarbene Kleckse mit dem Stempel aus Gorgeous Grunge embosst.

Anschließend noch eine chilirote Eichel, ein goldenes Käppchen und eine mit dem Schriftzug Wintervorrat in chilirot gestempelte Eichel mit der Elementstanze Eichel ausstanzen und mit Abstandhaltern auf die beiden Kreisen kleben und in den Deckel vom Dombecher legen. Unten hinein kommen dann die gebrannten Mandeln.

 

Gebrannte Mandeln

200 g ungeschälte Mandeln

80 g brauner Rohrzucker

1/2 TL Lebkuchengewürz oder Zimt

1 Pck. Vanillezucker

50 ml Wasser

Das Wasser zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Zimt aufkochen lassen.

Die Mandeln hinzugeben und unter Rühren solange weiter kochen lassen, bis das Wasser

verdampft ist und der Zucker trocken und krümelig wird. Die Temperatur etwas reduzieren

und immer weiter rühren bis der Zucker zu schmelzen beginnt und die Mandeln glänzen.

Die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten, mit 2 Gabeln

voneinander trennen und abkühlen lassen.

Das Rezept für gebrannte Mandeln aus dem Thermomix findet ihr hier.

Liebe Grüße

Für diesen Dombecher wurden folgende Stampin’ Up! Produkte verwendet:

Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest du hier.