Mit zwei Karten mit dem Stempelset Beste Wünsche beteilige ich mich nach langer Pause mal wieder beim Global Design Project.

Das Thema dieser Woche ist nämlich: Glitzer, Sparkles und Bling Bling

und das passt hervorragend zu den Glückwunschkarten zu den Titelaufstiegen von zwei Teammitgliedern. Nadine hat es zu Bronze-Elite und Maike sogar zu Silber geschafft! Herzlichen Glückwunsch ihr Zwei!

Ich habe das neue Stempelset Beste Wünsche verwendet und in den Hintergrund das Hurra mit Vermark gestempelt und einmal mit Embossingpulver in kupfer und einmal in silber embosst. Auf die selbe Weise sind die beiden „Du hast es geschafft!“ Schriftzüge entstanden.

 

Die Karten habe ich dann mit Metallicfolie Kupfer und Metallicfolie Silber gemattet und auf eine Kartenbasis aus extrastarkem flüsterweißen Karton geklebt.

 

 

Liebe Grüße

Sandra

 

Diese Stampin‘ Up! Produkte habe ich verwendet:

Für die „Case the Designer“ Challenge beim Global Design Project habe ich eine Babykarte mit dem Stempelset Friends & Flowers gemacht.

Diese Karte der wunderbaren Krista Frattin ist die Inspiration für diese Woche.

Ihre Vorgabe hat mich dazu inspiriert endlich das „Erbsenbaby“ aus dem Stempelset Friends & Flowers für eine Babykarte zu verwenden.

Der Hintergrund ist in zartrosa mit dem Hintergrundstempel Brushstrokes gestempelt. Gemattet habe ich mit kirschblüte und die Kartenbasis ist aus flüsterweißem Farbkarton.

Das „Erbsenbaby“ und die Blätter habe ich mit wildleder gestempelt und in farngrün mit den Mischstiften koloriert. Dann habe ich sie mit der Elementstanze Festliche Blüte ausgestanzt und auf die Karte geklebt. Vorher habe ich in den Hintergrund noch ein paar Kleckse aus Gorgeous Grunge in gold embosst und ein paar Pailetten als Akzente aufgeklebt.

Der filigrane Schriftzug ist mit den Thinlits Grüße aus Farbkarton in wildleder ausgestanzt und mit Präzisionskleber aufgeklebt. Vorher habe ich ihn noch mit dem Wink of Stella Stift „beglittert“. Der Baby Stempel ist aus dem Stempelset „Herzlich Willkommen“

 

Unter anderem habe ich diese Stampin‘ Up! Produkte für die Babykarte verwendet:

 

Mit dem Stempelset Friends & Flowers kann man auch niedliche Osterhasen, Fische und unterschiedliche Blüten stempeln und mit der dazu passenden Elementstanze Festliche Blüte ausstanzen. Leider steht das Stempelset auf der Auslaufliste. Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zu meinem Online-Shop und könnt es euch noch schnell sichern. Ihr könnt euch auch gerne per email stempelstanzeundpapier@email.de oder per whatsapp Nachricht an 0178 49 800 87 melden und ich bestelle eure Wünsche für euch. Schaut einfach mal durch die Auslaufliste und schaut ob das ein oder andere Schnäppchen für euch dabei ist!

Liebe Grüße

 

Das Thema diese Woche beim Global Design Project lautet „Nature“.

Da hätte meine Schildkröten-Karte von letzter Woche ja auch prima gepasst (sie hat übrigens gewonnen *freufreufreu* ) Aber dann probiere ich es jetzt mal mit den Pusteblumen aus dem Stempelset Partyballons, die ich schon ewig mal stempeln wollte.

Zu der Karte inspiriert hat mich Sylwia (Ihr Blog ist sooooo toll!) Für den Hintergrund habe ich zunächst auf Aquarellpapier mit Tinte in ozeanblau und aquamarin „herumgematscht“. Danach habe ich noch mit weißer Craft-Stempeltinte und Kreisschablonen einen ganz zarten Bokeh-Effekt mit den Fingerschwämmchen aufgetupft.

Hinterlegt habe ich das Aquarellpapier mit einem Streifen in ozeanblau. Die Kartenbasis ist aus extrastarkem flüsterweißen Karton.

Die Pusteblumen habe ich mit Versamark gestempelt und dann mit weißem Embossing Pulver bestreut und embosst. Das gibt einen ganz tollen, glänzenden Effekt. Der Glückwunsch-Spruch ist genau wie die Pusteblumen aus dem Stempelset Partyballons.

 

Stempelset Partyballons von Stampin Up!®

 

Enthalten sind im Stempelset Partyballons nicht nur die schönen zarten Pusteblumen, sondern auch Ballonstempel in vollflächig und als Linie und als Two-Step-Stempel mit denen man noch einen plastischen Effekt auf den Ballon stempeln kann. Dazu noch 2 Wolken, Sternchen und eine Schleife. Außerdem noch Ballonschnüre und eine ganze Menge Sprüche zum Thema Geburtstag und Einladung.

Weitere Inspirationen zum Thema Karten mit Ballons findet ihr auch auf meinem Partyballons Pinterest Board.

 

Liebe Grüße

 

 

 

Die Stempelsets From Land to Sea und By the Tide sind ganz frisch bei mir eingezogen. Die maritimen Motive eignen sich für maskuline Karten und auch wunderbar für Layouts und selbstgestaltete Project Life Karten zum Thema Urlaub und Strand.

 

Ich habe sie direkt mal für’s Match the Sketch beim Global Design Project genutzt.

Die Kartenbasis ist aus sandfarbenem Karton. Darauf kommt eine Lage Vanille pur und wieder eine Lage sandfarbener Karton. Ich finde, es sieht einfach „kompletter“ aus, wenn sich mehrere Lagen auf einer Karte befinden  Ich habe mit saharasand dann eine Koralle in die linke untere Ecke gestempelt.

Für den Wasser Hintergrund reisst man einen Papierstreifen wellenförmig ein und wischt dann mit einem Fingerschwämmchen himmelblaue Tinte in mehreren Lagen auf den Papierstreifen. Dadurch entsteht der tolle Unterwasser Effekt. Die Inspiration zu der Karte habe ich von Perry Papercrafts. Mit der gleichen Technik kann man auch einen Schneehintergrund wie bei diesem Gutschein mit Schneemann gestalten.

Die Schildkröte habe ich in wildleder gestempelt und dann mit Mischstiften in farngrün und wildleder koloriert. Anschließend habe ich sie ausgeschnitten und mit Dimensionals befestigt. Der Spruch stammt aus dem Stempelset Große Klasse und ist ebenfalls in Wildleder gestempelt.

Hinter die Wasserfläche habe ich noch einen lagunenblauen Streifen geklebt.  Und die 3 Perlen stehen für die 3 Halbkreise aus dem Sketch.

 

Wenn ihr noch weitere Inspirationen zu den Stempelsets By the Tide und From Land to Sea sucht, schaut doch mal auf meinem Pinterest Board vorbei!

 

Liebe Grüße

 

 

 

Eine ganze Torte aus Papier, oder auch nur ein Stück Kuchen ist eine tolle Geschenkidee für kleine Leckereien oder als Verpackung für Geldgeschenke. Für die Farbchallenge vom Global Design Project habe ich ein leckeres Stück Torte „gebacken“

Bruno Bertucci hat folgende Farbkombination vorgegeben: orangentraum, bermudablau und espresso.

Das war eine harte Nuss. Ich hatte verschiedene Ideen im Kopf und von espresso kam ich dann auf Schokolade und von da auf Schokoladentorte und dann fielen mir die Thinlits Tortenstück und das passende Stempelset Süße Stückchen ein und heraus kam dieses Tortenstück:

Sieht doch wirklich zum anbeissen aus, oder?  Das Tortenstück ist aus espressofarbenem Farbkarton gestanzt und mit espresso habe ich auch die Schichten gestempelt.

Obendrauf liegt ein aus vanille pur ausgestanztes Dreieck, das ich mit Pünktchen in orangentraum bestempelt habe. Darauf habe ich dann dann mehrere Kreise in vanille pur und bermudablau geschichtet und als Dekoelement kam noch die süße Schleife aus dem Thinlits Set Tortenstück in bermudablau obendrauf. Diese habe ich noch mit einem Vanille pur Kreis, einer Pailette in bermudablau und einem Pünktchen in orangentraum verziert. Das Pünktchen ist übrigens das Auge aus der Eulenstanze. Ich glaube ich habe diese Stanze schon für alles benutzt, nur nicht um damit eine Eule zu machen

 

 

Für eine Torte aus Papier benötigt ihr folgende Produkte:

 

Mit dem Stempelset Süße Stückchen und den Thinlits Tortenstück könnt ihr viele tolle Kuchenstücke oder sogar ganze Torten gestalten. Enthalten sind neben der  Tortenstück Form auch eine Kerze, ein kleines Kleeblatt, ein süßer Luftballon, 2 Anhänger und die Schleife, die ganz einfach zusammengesteckt wird.

Wenn ihr keine Big Shot habt wäre das Projektset Süße Stückchen eine Alternative. Enthalten ist neben 10 großen und 10 kleinen Tortenstückschachteln nämlich auch die tolle Tortenplatte aus festem Karton mit Zierrand und Ständer! Und dann noch eine Menge vorgeschnittener Teile zum Zusammensetzen der Geschenkschachteln, Elemente für die Girlande, Schleifen, Kerzen und Papierröhrchen, Buchstabenaufkleber und Blütenelemente.

Hier findet ihr alle Infos zum Bestellen.

 

Liebe Grüße

 

 

Die Blüte aus dem Gastgeberinnen-Stempelset Gute Gedanken ist mein Motiv auf der Karte für die Challenge vom Global Design Project.

Wir ihr seht, sollen wir ihn dieser Woche die Karte von Jessica Williams „casen“, d.h. uns von ihr inspirieren lassen und Elemente nach Wahl von der Karte für unser eigenes Projekt zu übernehmen. Ich habe entschieden die Karte sehr ähnlich zum Vorbild nach zu bauen.

Die Blüte habe ich in weiß auf Aquarellpapier embosst und dann mit einem Wassertankpinsel und Tinte in melonensorbet coloriert.

Den Spruch „Wie schön, dass es dich gibt“ aus dem Stempelset Erfreuliche Ereignisse habe ich mit dem Archival black direkt auf das Aquarellpapier gestempelt.

 

Ich habe vorher getestet wie sich die memento und die Archival Black Stempeltinte auf die unterschiedlichen Materialien stempeln lässt und habe festgestellt, dass sich Archival Black besser für Aquarellpapier und memento besser für Transparentpapier eignet. Archival black gibt auf Aquarellpapier klare Konturen, während es auf Transparentpapier ein bisschen verschwimmt. Bei Memento ist es genau andersherum.

Das Stempelset Gute Gedanken ist ein exklusives Stempelset zum Vorteilspreis, das nur für Gastgeberinnen einer Stempelparty erhältlich ist.

D.h. es ist nicht im freien Verkauf, sondern kann nur gegen Einsatz der Shopping-Vorteile bestellt werden. Die Blüte eignet sich sowohl als Hintergrundstempel, so wie ich sie bei den kleine Schokotäschchen verwendet habe, als auch als Motiv für schlichte Trauerkarten.

Da ich kein passendes Schleifenband hatte, habe ich die Schleife mit der Elementstanze Schleife aus Baumwollpapier in melonensorbet gestanzt. Aus Cardstock wäre mir die Schleife zu „steif“ gewesen. So ist sie schön zart und luftig.

TIPP: Sehr dünnes, zartes Papier kann man problemlos stanzen, wenn man es auf eine Lage dickeres Papier legt und dann beide Lagen gemeinsam in die Stanze legt und stanzt.

Abschließend wurde noch alles auf einem Stück Cardstock in schiefergrau montiert. Ich fand es so einfacher, denn so konnte ich das Motivklebeband Modische Muster auf der Rückseite festkleben und musste es nicht passend abschneiden. Und auch den dünnen Baumwollpapierstreifen habe ich auf der Rückseite befestigt. Bei so dünnem Papier sieht man sonst schnell die Klebestellen durchscheinen. Das ganze habe ich dann auf eine Kartenbasis in schiefergrau geklebt.

 

Das war übrigens mein zweiter Versuch der Karte…

Beim ersten hatte ich die Blüte auf Transparentpapier embosst und auf der Rückseite koloriert. Trotz Lagerung unter dicken Büchern über Nacht wurde das Papier aber einfach nicht glatt… Auch bügeln kann ich nicht empfehlen, man löst dabei die Embossing Schicht wieder an… Ich bin sehr froh, dass ich mir die Arbeit gemacht habe und die Karte noch einmal neu gemacht habe. Jetzt bin ich absolut zufrieden und die Karte ist für mich perfekt!

 

Liebe Grüße

 

Beim „Geschenke aus der Küche“ Workshop gab es diesmal selbstgemachte Pralinen, für die wir eine passende Schachtel angefertigt haben. Und diese passt perfekt zum Thema der aktuellen Challenge vom Global Design Project. Was für ein Zufall… 

 

Bei Jana habe ich eine Anleitung für eine Flip Top Box gefunden und die Maße an meine Wünsche angepasst. Die Schachtelbasis ist aus taupefarbenem Karton.

Die Rosen sind mit der Originals Spiralblume aus rosenrotem Farbkarton ausgestanzt. Mit den Framelits Formen Pflanzen Potpourri wurden die Blätter in olivgrün und waldmoos ausgestanzt.

Der Spruch stammt aus dem Stempelset Große Klasse und wurde -passend zum Papier- ebenfalls in rosenrot gestempelt.

In die Schachtel passen genau 4 selbstgemachte Pralinen. Sie heißen Brigadeiros und sind eine brasilianische Spezialität. Mehr als 4 müssen es aber auch gar nicht sein, da sie sehr lecker, aber auch sehr mächtig sind. Deshalb sollte man sie besser in Maßen genießen- nicht in Massen… 

Wenn ihr sie auch einmal probieren möchtet, findet ihr hier noch die Zutatenliste und das Rezept.

Lasst mich raten: Milchmädchen ist euch nicht auf Anhieb ein Begriff, oder?!  Ich musste jedenfalls erst nachfragen, was das denn bitte sein soll. Es ist gezuckerte Kondensmilch und ihr findet sie bei der Kaffeemilch z.B im EDEKA. Sie ist viel zähflüssiger als normale Kondensmilch und schon gezuckert.

 

Rezept für selbstgemachte Pralinen – Brigadeiros

ergibt ca. 36 Stück

Die Dose Milchmädchen in einen kleinen Topf geben und Butter und Kakao hinzufügen.

Unter Rühren ca. 10 Minuten kochen, bis sich die Masse vom Boden und von den Seiten des Topfes löst.

Eine weitere Minute kochen, dann den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Aus der abgekühlten Masse mit eingefetteten Händen kleine Bällchen formen,

in den Schokostreuseln wälzen und in kleine Papier Pralinenförmchen füllen.

 

Die Anleitung für die Pralinen-Schachtel findet ihr im verlinkten Beitrag. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße

Die „Match the Sketch“ Aufgabe dieser Woche vom Global Design Project passte perfekt zu einer Menükarte, die ich grade als Anschauungsobjekt für die Beratung meiner Kunden vorbereite. Egal ob Hochzeit, Taufe, Kommunion, Geburtstag oder eine andere Feierlichkeit – eine schöne und ansprechend gestaltete Menükarte gehört zu einem festlich eingedeckten Tisch einfach dazu.

Für diese Menükarte falzt man einen DIN-A-4 Farbkarton in brombeermousse an der langen Seite bei 9,5 cm, 19,0 cm und 28,5 cm, zieht alle Falzlinien mit einem Falzbein nach und klebt ihn zu einem Dreieck zusammen. Die so konstruierte Menükarte steht alleine und die 3 Seiten lassen sich perfekt nutzen: Seite 1 für das Menü, Seite 2 für die Getränkeauswahl und Seite 3 zur Dekoration. Und für diesen Zweck ideal sind Messer, Gabel und Löffel aus den Framelits Formen Teestunde.

Ich habe das Besteck aus goldener Metallic-Folie ausgestanzt und mit Präzisionskleber auf eine Lage brombermoussefarbenen Karton aufgeklebt, den ich vorher mit dem Prägefolder Schrägstreifen geprägt habe. Dahinter kam noch eine Lage Glitzerpapier in Gold.

Hier sieht man nochmal schön die dreieckige Form der Menükarte. Und die kleinen goldenen „Krümel“ sind von dem Glitzerpapier. Wenn man dieses verarbeitet hat man Glitzer überall  Ich finde es in diesem Fall aber überhaupt nicht schlimm.

Das Banner ist aus dem Stempelset So viele Jahre gestempelt in brombermousse und dann ausgestanzt mit den Framelits Formen Große Zahlen. Der Spruch stammt aus dem Stempelset Partyballons.

Das Banner habe ich mit Dimensionals aufgeklebt, damit es so aussieht als ob es über dem Besteck „schwebt“.

Wenn ihr mal für eine Feierlichkeit Menükarten, Gastgeschenke oder Dekorationen braucht meldet euch gerne und ich erstelle euch ein individuelles Angebot!

Liebe Grüße

 

Weitere Ideen für Dekorationen und Gastgeschenke:

Windlichter zur Taufe  Gastgeschenk Schokotäschchen  Gastgeschenk Hanuta hübsch verpackt

 

 

 

 

Mit dem Stempelset Playful Pals und den dazu passenden Framelits Freunde mit Ecken und Kanten (meine Lieblinge aus dem aktuellen Frühjahr/ Sommerkatalog) wollte ich schon lange wieder mal etwas machen.

Da kam die Challenge des Global Design Project in dieser Woche mit der Farbkombination: Osterglocke, Anthrazitgrau und Schiefergrau wie gerufen.

Ich habe dann erstmal überlegt, was es alles für graue Tiere gibt und wie ich sie aus den ganzen vielen Stempelchen ( im Set sind ganze 50!!! Stempel enthalten) zusammenbauen kann. Und dabei ist diese süße Zoo-Parade herausgekommen:

 

Eine graue -aber gar nicht langweilige- kleine Maus.

Eine hübsche Elefantendame mit schicker Haarschleife.

Mein absoluter Liebling: der etwas trantütig dreinblickende Esel mit einem Knickohr und einer Blüte am anderen Eselsohr.

Ein kleiner (Oster)Hase mit einer Frühlingsblüte am Ohr.

Und ein kleiner Brummbär, der sich mit einer Fliege extra schick gemacht hat.

Die Kartenschnibbelei und -falzerei hab ich mir diesmal gespart und für die Kartenbasis einfach die Grußkärtchen & Umschläge genommen. In dem Set sind 20 vorgefalzte Karten im Format 12,7 x 8,9 cm und die dazu passenden Umschläge. Es gibt sie in flüsterweiß und savanne. Ich habe die flüsterweißen Karten genommen, eine Lage Osterglocke darauf geklebt und ganz oben wieder flüsterweiß. So haben die Tierchen einen schönen Rahmen. Der Spruch ist aus dem Stempelset Paarweise, das ihr noch bis zum Ende der Sale-a-bration (bzw. so lange der Vorrat reicht, also lieber nicht zu lange warten!) gratis bekommen könnt.

Weitere Projekte mit den Playful Pals:

Glücksschweinchen als Pyramidentier und Glücksschweinchen gestempelt.

 

Liebe Grüße

Diese Woche heißt es beim Global Design Project CASE the Designer. Vorgegeben ist eine Karte mit Schmetterling von Michelle Last.

Eine willkommene Gelegenheit endlich mal wieder die tollen Schmetterlingsstempel und Framelits herauszuholen. Ich habe vor einiger Zeit diese Karte damit gemacht. Bei meiner heutigen Karte habe ich die Farben, das Thema „Schmetterling“ und die Aufteilung der Karte übernommen.

Die Kartenbasis ist aus savannefarbenem Karton. Darauf kam eine Lage ozeanblau und eine Lage Aquarellpapier, auf welches ich mit ozeanblau einen Himmel „gematscht“ habe. Aquarellieren macht richtig Spaß :-) Man kann nichts falsch machen. Einfach Wasser drauf und los. Jedes Ergebnis ist einzigartig und sieht immer toll aus.

Der Schmetterling ist aus dem Stempelset Watercolor Wings. Ich habe ihn in himmelblau, ozeanblau und petrol gestempelt. Den Körper kann man am Besten nach dem ausstanzen stempeln. Durch die Klarsichtstempel sieht man ja genau wo man stempelt und gerät so nicht in Gefahr zu hoch oder zu tief zu stempeln und beim ausstanzen dann Teile des Körpers aus Versehen mit auszustanzen. Auf das savannefarbene Banner habe ich mit Gorgeous Grunge einige Kleckse in savanne aufgestempelt. Dann habe ich das goldfarbene gestreifte Waschi Tape aufgeklebt und den Spruch aus dem Stempelset Party Ballons am unteren Ende des Banners aufgeklebt.

 

Liebe Grüße