Für die Kommunioneinladung Boot Aquarell ein DIN-A-4 Blatt in pazifikblau bei 14,8 cm quer falzen und bei 10,5 cm längs durchschneiden. So erhält man aus einem Bogen Papier 2 Grundkarten. Das Aquarellpapier ist 10 x 14,3 cm groß. Die Schriftzüge „Einladung“ und „zur Kommunion“ werden mit pazifikblau mittig unten auf den weißen Abschnitt gestempelt. Das Schiffmotiv im oberen Drittel mit schwarzer Archivtinte stempeln. Kurz trocknen lassen und dann mit dem pazifikblauen Aquarellstift die Horizontlinie des Wassers malen. Das Segel nach Geschmack colorieren. Mit dem Aquapainter den Aquarellstift verlaufen lassen, damit der gewünschte Aquarelleffekt entsteht. Gut trocknen lassen, evtl. mit einem Embossingfön trocken fönen. Abschließend das Aquarellpapier mittig auf die Kartenvorderseite kleben.

Gerne fertige ich diese Einladungskarte zur Kommunion in der von euch gewünschten Anzahl an. Meldet euch einfach über das Kontaktformular!

 

Liebe Grüße

 

 

 


 

Diese fröhliche Kommunionkarte besticht durch den besonderen Effekt, der durch den bunten Regenbogen aus ausgestanzten Kreisen entsteht. Für die Kartenbasis sandfarbenen Karton auf 21 x 21 cm zuschneiden und bei 10,5 cm falzen. Für die weiße Lage flüsterweißen Karton auf 20 x 9,5 cm zuschneiden. Dann die Kreise mit der 1“ Hand Kreisstanze aus farbigem Papier nach Wahl ausstanzen. Benötigt werden 10 unterschiedliche Farbtöne. Die Kreise leicht hintereinander versetzt im unteren Drittel des weißen Kartons in einer Reihe aufkleben. Dann den Karton mittig auf die Kartenvorderseite kleben. Den Schriftzug Kommunion ( Stanze von Alexandra Renke) mit der Big Shot aus weißem Farbkarton ausstanzen, vorsichtig mit Tombow einstreichen und auf den Regenbogen kleben.

 

Liebe Grüße

 

 

 

 

Diese schlichte Kommunionkarte besticht durch den besonderen Effekt, der durch das farbige Hinterlegen des ausgestanzten Motives entsteht. Dafür ein DIN-A-4 Blatt in flüsterweiß bei 14,8 cm quer falzen und bei 10,5 cm längs durchschneiden. Für die obere Lage ein Stück flüsterweiß auf 10 x 14,3 cm zuschneiden und das Motiv (die Stanzform ist von Alexandra Renke) mit Hilfe der Big Shot ausstanzen. „Einladung“ und „ zur Kommunion“ mit ozeanblau mittig unten auf den weißen Karton stempeln. Den weißen Karton mit dem Kommunionkindauschnitt mit einem Stück Farbkarton (9×14 cm) in ozeanblau mit Abstandhaltern hinterlegen und dann mittig auf die Kartenvorderseite kleben.

 

Liebe Grüße

 

 

 

 

Die Kommunionkarte Mädchen mit Kerze ist schnell gemacht, hat aber durch das tolle Motiv eine besondere Wirkung. Für diese Einladungskarte habe ich eine Kartenbasis in zarte Pflaume gewählt. Das Kommunionkind (die Stanze ist von Alexandra Renke) aus Farbkarton in der Farbe zarte Pflaume mit der Big Shot ausstanzen. Dann die Schriftzüge „Einladung“ und „ zur Kommunion“ mit dem Stempelkissen zarte Pflaume mittig unten auf den weißen Karton stempeln. Das Kommunionkind dann mit Dimensionals mittig auf die Kartenvorderseite kleben.

 

Liebe Grüße

 

 

 

Lange habe ich gedacht“Ach, den Color Caddy Farbturm brauche ich nicht, das geht auch so mit den Stempelkissen. Ich investiere mein Geld lieber in neue Stempelsets!“ Aber jetzt war die Gelegenheit gerade günstig und ich habe ihn mir bestellt. Und was soll ich sagen?! Ganz große Color Caddy Liebe hier  Wie konnte ich vorher nur ohne das Teil leben?

Der Color Caddy Farbturm wird ummontiert geliefert, lässt sich aber ganz einfach zusammenstecken. Man kann darin 48 Stempelkissen und 48 Nachfülltinten griffbereit aufbewahren. Und das Stempelkissen-Karussell (wie es mein Sohn getauft hat ) ist drehbar. Der besondere Vorteil ist für mich, dass ich ein einzelnes Stempelkissen herausnehmen kann, ohne dass wie zuvor mein mühsam aufeinander gestapelter Stempelkissen-Turm zusammenbricht.

Im Zuge meiner persönlichen „Während der Sale-a-bration stocke ich meine Vorräte auf um mir noch mehr Gratis-Artikel zu sichern“-Aktion habe ich mir auch endlich die Nachfülltinte der Signalfarben  Kollektion gegönnt. Um die Fläschchen besser auseinanderhalten zu können, habe ich sie mit dem entsprechenden Lack Akzent Punkt markiert. Das hält richtig gut und sieht auch noch soooooooo toll aus #winwin

Dabei fällt es mir immer sehr schwer, die Pünktchen zu benutzen. Das ist so ähnlich, wie einen Bogen besonders schönes Designerpapier anzuschneiden…sehr schwierig  aber in diesem Fall habe ich mich einfach mal getraut und ich bin sehr froh darüber!

 

 

Un da ich gerade so am Organisieren und ausprobieren war, habe ich mal meine Stampin‘ Write Marker in die kleinen Fächer neben den Stempelkissen gesteckt- und was soll ich sagen? Es hält perfekt und sieht super aus!!! Und wenn ich ein paar Stempelkissen heraus nehme, kann ich sie nachher wieder passend zurückstecken, da der Stift neben dem entsprechenden Fach mir ja die Farbe anzeigt.

Wie ihr seht sortiere ich meine Stempelkissen nach dem Prinzip „Regenbogen“  Habe ich schon immer so gemacht. Um dennoch zu erkennen, aus welcher Farbfamilie die entsprechende Farbe kommt, habe ich die Stempelkissen mit kleinen Aufklebern markiert.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie verliebt ich gerade in diesen Anblick bin 

 

Wie bewahrt ihr eure Stempelkissen auf? Im Stapel, im Color Caddy oder in einem selbstgebauten Stempelkissenregal? Schreibt es mir gerne in den Kommentaren!

 

Liebe Grüße

Sandra

Für diese schlichte Kommunioneinladung habe ich eine Kartenbasis in jeansblau gewählt. Das Kreuzsymbol mit der Bigshot einmal aus ozeanblauen  und einmal aus vanillefarbenen Farbkarton austanzen. Von jeansblau dann die „negativen“ und von vanille die „positiven“ Stanzteile verwenden. Das vanillefarbene Kreuz vorsichtig mit Tombow einstreichen und mittig vorne auf die Karte kleben. Die Innenteile in ozeanblau dann in die jeweiligen Freiräume kleben. Mit jeansblau mittig die Schriftzüge „Kommunion“ und „Wir feiern“ auf die Kartenvorderseite stempeln.

 

 

Liebe Grüße

 

 

 

 

 

Für diese  Kommunionkarte habe ich eine Kartenbasis in ozeanblau gewählt. Darauf kommt eine flüsterweiße Matte. Mit den Aquarellstiften von Stampin‘ Up! habe ich dann Kreise in currygelb, olivgrün und pazifikblau auf die Karte gemalt und diese anschließend mit dem Aquapainter verwischt. Nach dem Trocken habe ich den ausgestanzten Kreis mit dem Kreuz (die Stanzform ist von Alexandra Renke) mittig aufgeklebt. Das funktioniert bei so filigranen Motiven am Besten, wenn man auf ein Fingerschwämmchen ein bisschen Tombow Kleber gibt und diesen dann vorsichtig auftupft.

Die Schriftzüge sind aus den Stempelsets „Eins für Alles“ und „Bannnereien“ und mit pazifikblau gestempelt.

 

 

Liebe Grüße